Christian Schalk

Und der Christian ist auch dabei. Sein “Fluxkompensator” gehört mit gemessenen 483 km/h zu den schnellsten Elektro-Speedern auf diesem Planeten.

Gemessen wird übrigens immer in zwei Richtungen um die Windkomponenten zu egalisieren. Die Messanlagen sind geeicht und es gehört viel Können und Coolness dazu, um die Messstrecke zweimal exakt zu durchfliegen.

Den Aufwand betreiben wir in Unterwössen nicht. Sondern wir freuen uns auf die Speed-Show von Manfred und Christian.

Manfred Schweinhuber

“Kommen die Jungs mit ihren superschnellen Elektrofliegern auch dieses Jahr nach Unterwössen?” wurde ich kürzlich gefragt.
Ja, sie kommen wieder.

Manfred hat seinen “Fluxxer” dabei. Der ist über 450 km/h schnell. Etwas langsamer mit “nur” etwas über 400 km/h schnell, ist sein Monster 1.1. Das ist aber mit 20 cm weniger Spannweite als der “Fluxxer” mit 1,65 m, entsprechend kleiner. Bei den Geschwindigkeiten ist das ein gewaltiger Unterschied.

Clemens Klingen

Clemens Klingen aus Dormagen kommt mit seinem Airbike nach Unterwössen. Das Airbike ist ein originalgetreuer Nachbau eines UL im Masstab 1:3,5. 2,4 m Spannweite und elektrisch betrieben sind die Eckdaten. Und natürlich hat Clemens das Airbike komplett selbst gebaut. Zum Zeitpunkt der Anmeldung ist es noch nicht ganz fertig. Wir freuen uns auf Clemens und sein Airbike.

DSC05680

DSC05681

Axel Wrana

Ein historischer Segler darf auf keinen Fall auf einem Segelflugplatz fehlen. Damit wir da keine Lücke entstehen lassen, bringt Axel Wrana seinen historischer Segler aus dem Jahre 1933 mit. Ein Grunau Baby IIb mit 3,33m Spannweite. Er schreibt aber, “mit nach heutigem Stand geringen Segelflugeigenschaften”. Macht nichts, gemütlich hochschleppen und dann wie ein Backstein absegeln, will auch gekonnt sein.
Der Segler ist aus einem Holzbaukosten der Fa. Krick entstanden. Der Bauaufwand war ca. 500 Stunden. Gebaut hat er es bereits 2005.

IMG_8545a

 

Familie Werner

Thomas Werner kommt mit Familie und drei Piloten. Eine Piloten-Familie sozusagen. Und eine “Modell-Familie” haben sie auch dabei. Der historische Doppeldecker Sopwith Pup mit 2,4 m Spannweite, der Kunstflug-Doppeldecker Pitts Model 12 mit 3 m Spannweite, eine  Decathon Belanca mit 3,8m Spannweite und zwei Hubis dürfen nicht fehlen. Eine Bell 47 G3 mit 2,4m Rotordurchmesser und wenig kleiner eine Robionson R 22 mit 2,2m Rotordurchmesser.

1

LVBFlugtag060

LVBFlugtag213

LVBFlugtag214

Tom Bogner

Die Chiemsee-Airshow wird langsam zu einer Kolm-Motoren-Show. Denn die Fiber Classics Spitfire Mk8 von Tom Bogner wird von einem Reihenviertakter IL 155 von Kolm “befeuert”. 2,33 m Spannweite und 20 kg Gewicht sind die Eckdaten dieses englischen “Warbirds”.

bockfl.

IMG_8920_1

Tom Gaisreiter

Der Ruhpoldinger hat sich durch jahrelanges konsequentes Training und perfekte Flugauftritte, weit über die Landkreisgrenzen hinaus, einen Namen gemacht.

Seine Modelle nennt er Raven und gebaut werden sie mit dem Hightech-Material Kohlefaser.

Tom kommt 2016 mit der Raven CsR V4 und der Raven CsR V3. Beide haben eine Spannweite von 2,6 m und ein Gewicht von jeweils 13,5 kg. Die Version V3 ist mit einen 120 ccm Motor ausgestattet und “der Anforderung entsprechend motorisiert”….. oder auch… “da geht was.”

IMG_5488

12694748_565010153675275_1391129672175702956_o

IMG_5486

12711130_565010140341943_797367995630409210_o

Thomas Stöhr

Wer kennt die “Bayrische Schleppsau” nicht? Thomas hat sie wieder dabei. Und dazu gleich noch einen Ventus 2 cxE mit schlappen 7,5 m Spannweite. Und Last but not Least sein Himmelsmoped.
Mancher Modellflieger wäre froh nur eines dieser Modell im Hangar stehen zu haben.

2014-07-28-16-08-50_resized 20150516_174507_resized 20150721_174142_resized_2 FB_IMG_1431892791186_resized

Werner Nagl

Eine Hughes 500 bringt Werner Nagl mit. Das Besondere an dem Hubi mit 1,3 m Rotordurchmesser ist, dass Werner gerne mit Aussenlast fliegt. Kein leichtes Unterfangen, aber er wird zeigen wie so etwas publikumswirksam umgesetzt wird.

FlugtagMuehldorf002

Herbert Holzer

Herbert ist ein langjähriger Gast bei uns. Um so mehr freut es uns, dass er auch dieses Jahr kommen wird.
Seine Thunderbold mit 278,5 cm Spannweite und 23,5 kg Gewicht kennen wir bereits. Nur hat sie jetzt einen neuen Motor bekommen. Ein Kolm 2 Zylinder Reihenmotor mit 155 ccm sorgt für den notwendigen Antrieb. Wer Kolm-Motoren und Herbert kennt der weiß, da kommt ein genialer Sound aus dem Auspuff heraus.

Wir freuen uns auf diesen Ohrenschmaus.

SAMSUNG CSC